FortiClient Installation in Disk Images und VM Templates

Bei der Nutzung von FortiClient Installationen in Disk Images und VM Templates ist es erforderlich, vor dem Deployment des Systems die UID der FortiClient Applikation zu löschen. Mehrere FortiClient Installationen mit der selben UID führen zu Problemen.

  1. Ladet euch die FortiClientTools.zip Datei von der Supportseite von Fortinet (https://support.fortinet.com) herunter und entpackt die Datei in einen temporären Ordner.
  2. Installiert und konfiguriert die FortiClient Anwendung nach euren Requirements auf dem Master-System. Sowohl Standardinstallationen als auch angepasste Installationspakete sind möglich.
  3. Öffnet das Kontextmenü des FortiClient Icons im System Tray und wähle Shutdown FortiClient aus.
  4. Führt die RemoveFCTID.exe  aus der entpackten FortiClientTools.zip als Administrator aus.
    • WICHTIG! – Führt RemoveFCTID.exe nicht als Teil eines Logon-/Startup-Skripts aus.
  5. Fahrt das Master-System herunter.
    • WICHTIG! – Nach dem Herunterfahren darf das Windows OS nicht neu gestartet werden, bevor das Image erstellt ist. Die FortiClient UID wird schon vor der Benutzeranmeldung erzeugt.
  6. Erstellt ein Disk Image oder ein VM Template.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.